Waldkindergarten Glashütten                                             

Willkommen bei den Dreckspatzen!

Der Waldkindergarten ist noch bis zum 1. Juni 2020 geschlossen.

Ab dem 2. Juni soll es einen eingeschränkten Regelbetrieb geben. Nähere Informationen folgen nach Abstimmung mit dem Hochtaunuskreis.


Nähere Informationen auf der Internetseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration zur Schließung der Kindergärten und Kindernotbetreuung.


Unser Waldkindergarten wurde im März 2002 als Elternverein gegründet. Unsere Kindergruppe von maximal 20 Kindern verbringt mit ihren zwei Erzieherinnen jeden Vormittag im Freien, abgesehen von extremen Wetterlagen oder wenn Projekte anstehen.

Eine Naturpädagogin unterstützt das Team an mehreren Tagen bei der Entdeckungsreise durch den Wald. 

Als Stützpunkt haben wir eine schöne 50 qm große Schutzhütte, die mit einer Küche, Heizung und Toilette ausgestattet ist. In direkter Nähe sind Wald- und Kletterplätze, große Wiesenflächen, Bach und Weidetiere.

 


 

Waldkindergärten haben viele Vorteile:

Mehrere Stunden täglich an der frischen Luft stärken das Immunsystem

Kein Lärmstress wie in geschlossenen Räumen

Der natürliche Bewegungsdrang der Kinder kann ungehindert ausgelebt werden

Das natürliche Spielmaterial des Waldes weckt die Phantasie und die Kreativität  des Kindes

Erfahrungen mit allen Sinnen werden im Freien fast selbstverständlich gewonnen

Für den kognitiven Bereich bieten der Wald, die Jahreszeiten, das Wetter, die Pflanzen und die Lebensgewohnheiten der Tiere den Kindern viele Anregungen

Das Spielen in der Natur fördert die Motorik